„Anfangs glaubte ich, bekehren zu müssen. Inzwischen habe ich gelernt, dass es meine Aufgabe ist, zu lieben. Und die Liebe bekehrt, wen sie will.“

– Mutter Teresa

 

„Wir dürfen nicht nur innerhalb der Kirche dienen. Unsere Aufgabe ist es, das Licht, das uns Christus geschenkt hat, in die Welt hinauszutragen.“ Das war unser Leitsatz, der uns dazu geführt hat, Februar 2011 beim Diakoniewerk anzufragen, ob wir die Hausgemeinschaft Erdbergstraße regelmäßig besuchen kommen dürfen. Sie haben uns willkommen geheißen und uns liebevoll aufgenommen. Seitdem versuchen wir, jede Woche Freitag, die Seniorinnen und Senioren dort zu besuchen und mit ihnen zu reden. Zu Weihnachten wird begleitet mit Musik gesungen, zu Fasching verkleidet, zu Ostern gebastelt, etc. Ihnen zuzuhören, sie zu unterhalten oder mit ihnen eine kleine Runde zu drehen, das bedeutet ihnen sehr viel.

 

„Was ihr für einen meiner geringsten Bruder getan habt, das habt ihr mir getan.“

– Jesus (Matthäus 25:40)

 

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...