Fawzia (später: Tamav Irini) hatte sich verpflichtet, die Kirche regelmäßig zu putzen, weil sie beim ersten Mal mit ihren Freunden einen Trost vom Himmel bekommen hatte. Dieses war am einundzwanzigsten Tag des koptischen Monats, in dem die Kirche regelmäßig der Hl. Jungfrau Maria gedenkt. Die Idee der Reinigung der Kirche kam ihr, als sie sah, dass der Priester alt wurde und nicht mehr in der Lage war, sich um die Kirche zu kümmern. Staub bedeckte alle Bänke und sammelte sich überall schwer an. Nach einem anstrengenden Arbeitstag mit Hilfe ihrer Freunde gelang es ihnen, die Kirche gründlich zu reinigen und als sie gehen wollten, erschien ihnen die Hl. Jungfrau Maria mit einem Lächeln im Gesicht und sagte: „Ich bin euch dankbar, dass ihr die Kirche gereinigt habt. Diese Kirche meines Gottes und meines Sohnes und die meinem Namen gewidmet ist.“ Sie segnete sie und ging. Tatsächlich, wie groß ist der Lohn für jene, die nach Gottes Geboten wandeln – hier auf der Erde und weit mehr im Himmel.

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...