Geliebter Gottes!
In den kommenden Andachten möchten wir uns mit der Tugend der Friedfertigkeit näher beschäftigen.

Viele Menschen sind der Friedfertigkeit als Tugend gar nicht bewusst. Man könnte denken man wäre ein friedfertiger Mensch, weil man nie einen Streit beginnt oder jemanden zu solchem anreizt. Aber sobald einem wehgetan wird, oder einem etwas stört wird der scheinbare Friedfertige zum Mitstreiter.

Friedfertig ist wer Streitereien, Kämpfe und Auseinandersetzungen meidet. Im Kern der Bedeutung also: wer nicht Böses mit Bösem vergilt. (1. Petrus 3:9)
Lass uns nun zusammen die nächsten Tage sehen, ob wir diese Friedfertigkeit haben oder sie erst erlangen müssen.  

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...