Die Hoffnung auf den Himmel hat und wird weiterhin Heilige hervorbringen. Warum? Anstatt nämlich im Hass oder Streit zu verharren, denkt jener, der sich der Kostbarkeit des Himmels bewusst ist, dass nichts es wert ist, das Himmelreich zu verlieren. So wird jener, der das Himmelreich vor sich hat, immer lieben, vergeben, freundlich sein und sich freuen, denn er erwartet etwas Größeres, Schöneres und Unvergängliches: die Freude, für immer bei Jesus zu sein.

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...