Wenn du Neid verspürst, liegt es vielleicht daran, dass du gar nicht siehst, wie sehr dich dein himmlischer Vater gesegnet hat. Wenn du aufwachst, danke Gott, dass Er dir den Segen eines neuen Tages gegeben hat. Jeder Augenblick, der verstreicht, jeder Atemzug, den du nimmt, ist ein Geschenk Gottes. Du bist sehr wertvoll in den Augen deines Vaters und Er hat alles für dich geregelt – wieso solltest du also Neid gegenüber deinem Nächsten entwickeln, wenn Gott dich wie einen Schatz behütet? So wie Er dich behütet, so segnet Er auch deinen Bruder. Wie kannst du dann auf den Segen eines anderen schauen? Hat dein Nächster nicht eine ganz andere Geschichte und hat der Herr nicht auch etwas ganz anderes mit ihm vor? Wieso vergleichst du dich also? Erkenne also, dass du von Gott unendlich geliebt und gesegnet wirst. Erstelle eine laufende Liste, für die du dankbar bist – sie kann dir helfen, wahrzunehmen, was du eigentlich alles hast.

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...