„Auch das zu langsame Beten ist nicht optimal. Wenn du zu langsam betest, könntest du dich so in Gedanken verlieren und nicht mehr konzentrieren. Du musst dich und deine Gedanken auf das Gebet richten. Beschleunige also nicht und verlangsame auch nicht zu sehr. Pass während dem Gebet darauf auf. Wenn du etwas sagst, während deine Gedanken woanders sind, dann wiederhole es, mache das Kreuzzeichen oder eine Matanya und konzentriere dich. Verstehe das, was du sagst. Das Gebet ist eine Opfergabe und dieses Opfer müssen wir ohne Makel darbringen: „Ich ermahne euch nun, ihr Brüder, angesichts der Barmherzigkeit Gottes, dass ihr eure Leiber darbringt als ein lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Opfer: das sei euer vernünftiger Gottesdienst!“ (Röm 12:1).“ (-Anba Makari)

Lies die ganze Predigt von Anba Makari auf kopten.at nach! ( https://www.kopten.at/aus-der-diözese/wien/5591-das-spirituelle-gesetz-von-s-e-bischof-anba-makary,-ehemaliger-bischof-von-sinai )

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...