„Der Mensch muss nach einem spirituellen Gesetz leben, dem er alle Tage seines Lebens folgt. Die Natur selbst lehrt uns dies. Wir wissen, dass beispielsweise die Sonne einem (Natur-)Gesetz unterliegt. Es gibt eine bestimmte Zeit, in der sie aufgeht, sich bewegt und von Osten nach Westen zieht. Abhängig davon, wie weit die Sonne von der Erde entfernt liegt, gibt es verschiedene Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Ebenso gibt es in der Ernte bestimmte Regelmäßigkeiten (Gesetze). Die Natur lehrt uns also, dass es eine Ordnung, eine Reihenfolge und ein Gesetz gibt, welches Gott dafür festgelegt hat. Selbst die tierische Welt unterliegt gewissen Gesetzen.“ (-Anba Makari)

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...