„Bezüglich deiner Beziehung mit Gott, solltest du als ersten Schritt darüber nachdenken, was Gott mit dir/für dich getan hat und auch was du getan bzw. wie du reagiert hast. Mit dem ersten Aspekt sind die Wohltaten Gottes für dich, deine Geliebten, deine Bekannten und deine Freunde gemeint. Denke darüber im kleinsten Detail nach. Denn wir vergessen so oft die Wohltaten Gottes uns gegenüber! Neben dem Nachdenken über neue Bitten(Wünsche), vergessen wir Gottes gütige Taten, die Er in der Vergangenheit mit uns vollbrachte. Du sollst darüber nachdenken und gemeinsam mit dem Psalmisten sagen: „Lobe den Herrn, meine Seele, und alles in mir seinen heiligen Namen! Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat“ (Ps 103:1-2). Hast du die Übung schon ausprobiert, in der du dir immer vergegenwärtigst: „Ich habe den Herrn beständig vor Augen.“ (Ps 16:8)? “

(- Papst Shenouda)

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...