In den letzten acht Tagen haben wir uns angeschaut, wie man sein (geistliches) Ziel am besten erreicht. Von klaren Zielen, Partnern, kleinen Schritten, Beichtvätern und begleitenden Gebeten war die Rede. Mit Gottes Gnade ist Veränderung nämlich möglich, auch wenn sie von Schwierigkeiten und Mühe begleitet wird. Am Ende ist sie allerdings die Mühe wert gewesen. Verschwende deine Zeit nicht weiter und arbeite hart, denn die Zeit ist trügerisch und die Tage sind böse. Wer weiß, wann du zur Rechenschaft gezogen wirst?

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...