Wie erreiche ich mein Ziel (6)

Uns muss bewusstwerden, dass mit dem Anfang des Weges und dem Verfolgen eines geistigen Zieles, die Kämpfe stark und viele sind. Nachlässigkeit und Faulheit sind oft Begleiter. Um diese schwache Phase zu überwinden nennen die Väter das „sich zwingen“ als Maßnahme. Ja, das Beten, Bibel lesen etc. sollte deine Seele erfreuen, aber vielleicht musst du dich am Anfang einfach dazu zwingen. Wenn du diese Phase bestanden hast, kommst du zu der Phase in der deine Übung zur Gewohnheit wird bis du dich dann tatsächlich an ihr erfreuen kannst und die Phase des Genusses erlebst. Du hast heute keine Lust, bist zu müde oder hast schon in der Kirche das Evangelium gehört? Lese trotzdem, bete trotzdem – mache dir keine Entschuldigungen. Sei streng mit dir selbst, um die Früchte deiner Arbeit zu ernten.

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...