Eines Tages war Jesus bei Maria und Martha zu Gast. Maria verbrachte den Abend sitzend bei den Füßen Jesu und hörte Ihm zu. Martha dagegen war damit beschäftigt, Gastgeberin zu sein und sich Sorgen um die Speisen zu machen und ob alles an seinem Platz war. Jesus hat sie nicht aufgrund dieses Dienstes zurechtgewiesen, sondern erst dann, als sie ihre Liebe mit der ihrer Schwester verglich. Um Gott zu gefallen, musst du oft nicht mehr tun, sondern eher das, was du tust, mit mehr Liebe tun, ohne andere zu verurteilen. Bete deine Gebete konzentriert, gebe mit Freude, tue alles mit Liebe. So kannst du eine alltägliche Tätigkeit in einen Segen umwandeln und dir einen spirituellen Schatz anhäufen. Morgen ist schon Heilig Abend – bist du darauf fokussiert, was die anderen alle nicht tun oder setzt du dich wie Maria zu den Füßen des Herrn, um von Seinen Worten lernen zu können?

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...