Am letzten Sonntag vor der Geburt des Herrn, am vierten Adventsonntag, feiern wir die Geburt des Vorgängers und Täufers: Johannes. „Und du, Kind, wirst Prophet des Höchsten heißen; denn du wirst dem Herrn vorangehen und ihm den Weg bereiten. “ (Lukas 1:76) Johannes Geburt brachte nicht nur seinen Eltern Freude, sie war Grund des Segens für viele Menschen, bevor Jesus selbst öffentlich auftrat. Deshalb möchten wir uns heute fragen: Sind wir ein Grund zum Segen für unsere Mitmenschen? Sind wir Zeugen der Liebe, Fürsorge und Barmherzigkeit Christi? Sehen die Menschen Jesus in uns bevor sie Ihn selbst kennenlernen? Um das zu erreichen, muss man sich zuerst selbst mit Ihm befassen und wie könnte man jemanden besser kennenlernen als dadurch, dass man sein Wort liest und mit ihm spricht? Konzentriere dich in Vorbereitung auf das Empfangen Christi in deinem Herzen besonders auf das Gebet und das Lesen in der Bibel, auf dass du zum Zeugen Christi deiner Zeit wirst.

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...