Morgen ist bereits der letzte Tag des Jahres. Vor zwei Tagen solltest du das vergangene Jahr rückblickend erforschen und dich fragen, wie weit du gekommen bist. Heute, schau in die Zukunft: Wo möchtest du in ein paar Wochen, Monaten, Jahren sein? Gibt es etwas, das dich hindert? Sei gewiss, dass mit Gott alles möglich wird. Hab Hoffnung auf den morgigen Tag und denke: „Herr, der morgige Tag kann immer besser sein, solange ich bei dir bin.“

In einer Woche ist schon das große Fest der Geburt des Erlösers! Hast du dein Herz vorbereitet? Wie wirst du ihn empfangen, wenn du so beschäftigt bist? Mache Zeit für Ihn, Er kam für DICH!

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...