Geliebter Gottes!
Du magst vielleicht eine Zeit lang unter der Macht des Bösen gelitten haben und fragst dich zusammen mit dem Psalmisten David, warum Gott in der Not fernsteht und nicht handelt.
Sei dir jedoch sicher, dass Gott in Seiner Weisheit sehr genau plant, wann Er Gericht hält und Seine Gerechtigkeit walten lässt. Denn genauso wie sich Gott über die Bosheit Ahabs uns Isebels und somit über eine ganze Generation geduldete und erst danach eingriff, so mag es sein, dass Gott auch jetzt noch geduldig ist, um jedem die Tür der Reue offenzuhalten. Denn der Gott, von dem du Gerechtigkeit einforderst, ist auch jener, von dem der Apostel Johannes sagte, dass Seine Natur die Liebe ist.

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...