„Liebe Brüder, da ihr Fremde und Gäste seid in dieser Welt, ermahne ich euch: Gebt den irdischen Begierden nicht nach, die gegen die Seele kämpfen.“ (1.Petrus 2:11)
Die Sünde klingt oft anfangs verlockend und nicht so tragisch, erinnern wir uns allerdings daran, welche Folgen sie hat und dass sie uns unsere Ewigkeit verderben kann, klingt das Ganze nicht mehr so sympathisch, nicht wahr? Klar, der Kampf ist nicht immer einfach, aber wenn wir uns vor Augen stellen, was die Sünde alles anrichtet, können wir ,,Nein!“ zur Sünde sagen, selbst wenn es anfangs ein schwaches ,,Nein..“ ist – Gott wird unseren Willen belohnen und uns in diesem Kampf beistehen.

 

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...