In diesem Monat haben wir uns die neun Früchte des Heiligen Geistes angeschaut. Dabei war die Liebe natürlich die Wichtigste und deswegen auch am ausführlichsten behandelte. Das wichtige ist, dass wir in unserem spirituellen Leben wachsam bleiben, immer wieder aufstehen und uns jeden Tag über unsere Taten Gedanken machen. Am Ende des Tages überlege dir: Was habe ich heute Gutes getan? Was habe ich Schlechtes getan? Konnte ich heute jemanden erfreuen? Habe ich die Früchte des Heiligen Geistes getragen? Konnte ich heute Gottes Wohlgefallen finden?

 

Pin It

Tägliche Andachten

,,Gott liebt uns mehr als Vater, Mutter, Freund oder son...

,,Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue ...

,,Ich weiß nicht, wann oder wie wir die Erde verla...

,,Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich ...

,,Da begann Petrus zu reden und sagte: Wahrhaftig, jetzt...

,,Wer sich dagegen an den Herrn bindet, ist ein Geist mi...

Neueste Artikel

    Der Jugenddienst hat die Konferenzen für die Se...

Am Freitag, den 24.2.2012 besuchten zwei 4.Volksschulenk...

S.E. Bischof Anba Pola wird am Samstag, den 10.03.2012. ...

Er ist ein Jugendlicher, der nicht oft in die Kirche g...

S. E. Bischof Anba Gabriel wird am Samstag, den 10.03.20...

S.E. Bischof Anba Pola ist heute nach Wien gekommen. S.E...